Er kam direkt aus dem Krisengebiet auf Lesbos und sein Bericht von den Zuständen dort ließ allen den Atem stocken: Der Hamburger Fotograf und Blogger Neal McQueen ist seit Anfang des Jahres unterwegs, um die Eindrücke, die er sich vor Ort in den Krisenhochburgen der Flüchtlingsströme macht, bildhaft allen vor Augen zu führen, die hier gemütlich im warmen Deutschland sitzen.

Er war in den zurückliegenden Wochen mitten im Geschehen auf Lesbos. Dort wird den Flüchtlingen außer der Abnahme von Fingerabdrücken und einem Schreiben, dass sie binnen 30 Tagen das Land verlassen müssen, keine Hilfe geboten. Große Sorgen bereitet ihm der zunehmende Rassismus, die wachsende Zahl an rechtem Gedankengut, in Griechenland, Ungarn, Frankreich … und natürlich auch bei uns in Deutschland. Nicht nur Pegida und AfD, auch die CSU in Bayern trägt viel dazu bei, dass Ressentiments gegenüber Flüchtlingen salonfähig werden.

Wer es auf sich nimmt, seine Heimat zu verlassen, weil der dort tobende Krieg keine Aussicht auf ein Weiterleben ermöglicht, zeigt einen ungeheuren Lebenswillen und Durchhaltevermögen. Für einen gelungenen Start brauchen diese Menschen aber unbedingt unsere Hilfe.

Wer sich für Neal McQueens Blog interessiert, kann sich hier informieren.

Für den geplanten großen Asylhelferkreis in Wörthsee waren zu unserem Stammtisch schon die ersten Interessenten erschienen, ebenso wie die seit über anderthalb Jahren tätigen ehrenamtlichen Mitarbeiter um den kleinen Asylhelferkreis von Elli Unverdross, die ebenso wie Christel Muggenthal dabei war. Die Bürgermeisterin erzählt, dass sie bei der anstehenden Bürgerversammlung (Donnerstag, 29.10) beabsichtigt, erste Listen auszulegen. Wir wollen den Menschen, die auf unsere Hilfe angewiesen und Anfang nächsten Jahres in größerer Zahl kommen, einen schönen Start ermöglichen – Welcome to Wörthsee 2.0!

Beate Schnorfeil

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.