Nach dem Bürgerentscheid ist vor dem Bürgerentscheid

Am 9. Februar 2014 haben sich 54,5 Prozent der Wörthseer Bürger gegen die geplante Ansiedlung des Aldi-Logistikzentrums am Ziegelstadel in Wörthsee-Etterschlag entschieden (bei einer Wahlbeteiligung von 70 %). Da ein Bürgerentscheid leider nur für ein Jahr bindend ist, plant die CSU Wörthsee, Aldi noch einmal eine Chance zu geben und hat durchgesetzt, dass der Aldi-Manager Michael Klöter nach Wörthsee eingeladen wird.

In der nächsten Gemeinderatssitzung am 3.2.2016 wird Herr Klöter somit erneut seine Pläne vorstellen. Den Antrag hat die CSU in der Dezember-Gemeinderatssitzung mehrheitlich durchgebracht.
Die SPD Wörthsee ist nach wie vor strikt gegen die Ansiedlung des Aldi-Logistikzentrums und hält daher eine erneute Vorstellung der Aldi-Pläne für überflüssig.

Beate Schnorfeil

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.