Windkraft: Der Gemeinderat bleibt bei seiner Entscheidung für den Flächennutzungsplan

Der SPD Ortsverein Wörthsee begrüßt die gestrige Entscheidung des Gemeinderats, die die Interessen der Etterschlager und Walchstädter Bürger sichert.

Diese Entscheidung garantiert den Erhalt des Flächennutzungsplans, der einen Mindestabstand von Windrädern zur Wohnbebauung von 1.000 m vorsieht. Hätte sich der Gemeinderat für den CSU-Antrag und somit für die 10-H-Regel ausgesprochen, wäre in jedem Fall der Flächennutzungsplan mit seinen Schutzregelungen entfallen. Bei der zu erwartenden Aufhebung des 10-H-Gesetzes durch das Verfassungsgericht, was alle ernst zu nehmenden Verfssungsrechtler für richtig halten, wären die Etterschlager Bürger schutzlos dagestanden.

Arthur Schnorfeil

1 Antwort
  1. Sissi Fuchsenberger
    Sissi Fuchsenberger says:

    Glückwunsch zu der Entscheidung des Wörthseer Gemeinderates!
    Nicht nur die Interessen der Wörthseer Bürger/innen wurden damit berücksichtigt. Der Beschluss signalisiert auch, dass die Gemeinde Wörthsee für die Energiewende im Landkreis Verantwortung übernehmen will.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.